Pornografische Filme

Biografie als Filmregisseur


Diplomingenieur Axel Staudinger wurde 1961 in Graz geboren. 1999 Abschluss des Architekturstudiums an der TU-Graz.
Künstlerisch tätig seit 1981-erste Einzelausstellung 1983, seither über 130 Ausstellungen im In-und Ausland.
Beschäftigt sich mit Skulptur, Malerei und Sexfilmen. 2011 Premiere seines ersten Filmes, Titel: ,,Spuren einer Nacht“ beim Festival ,,Cine-Europe“ in Graz.
Staudinger zeigt hier eine autobiografische sadomasochistische Liebesnacht. Seit 2011 produzierte er mehrere bisher unveröffentlichte Pornofilme von max.10 Minuten Dauer.

Teilnahme an zahlreichen Erotik-Film-Festivals. Z.B.:
13.Porn-Film-Festival-Berlin, 2018;

Kurzfilmfestival Hamburg, 2019;

Porn Film Festival Vienna, 2019 ;
2.Muestra de Cine EXCENTRICO, Santiago de Chile, 2021;